Archiv für August 2009

Konzert der Dortmunder Nazis fand in Belgien statt

Azzoncao-Transparent: Dortmund, ein Streichelzoo für NazisDas für den 22. August angekündigte Nazikonzert der Dortmunder AN-Strukturen fand im belgischen Bevel statt.

Belgische AntifaschistInnen berichteten schon am 23.8.2009, dass das von den Nazis aus Dortmund organisierte Konzert zur Unterstützung ihres so genannten „5. Antikriegstags“ am 22.8.2009 in Belgien stattgefunden hat.

Auf ihrer Web-site berichtet die „Anti-Fascistisch Front (AFF)“, dass sich an die 450 deutsche Nazis in Bevel eingefunden hätten. Sie skizzierten noch einmal die auftretenden Nazibands Stahlgewitter, Radikahl, Kommando Skin, Rotte Charlott und Libertin. Und setzten auch einen Link zu einem kleinen Filmbeitrag eines Fernsehsenders. (mehr…)

DO: Nazis JETZT am Hauptbahnhof

Laut zuverlässiger und bestätigter Quelle sind die Dortmunder ANs seit 14:30 am Dortmunder Hauptbahnhof. Ein Lauti ist schon aufgebaut. Wollen wohl Kundgebung, oder Demo machen.

NPD-Stand in Bochum gestört!

Am Freitag, den 21.08.2009, versuchte die NPD Bochum/Wattenscheid einen „Wahlkampfinfostand“ am Ende der Bochumer Innenstadt abzuhalten. Sie positionierten sich auf der Kortumstr. vor dem Möbelgeschäft Xenos.

Als gegen 17:00 Uhr die ersten Antifaschisten den Stand erreichten, taten sie sofort ihren Protest kund und schrien die Nazis an. Daraufhin schubsten die Nazis die Antifaschisten und es kam zu einer kleineren Rangelei. Wenige Minuten später erreichte die Bochumer Polizei mit mehreren Einsatzwagen das geschehen.
Der vorbestrafte NPD-Kandidat für den Bochumer Stadtrat, Claus Cremer, wandte sich schutzsuchend an sie und heulte sich über einen angeblichen „Antifa Angriff“ der Polizei die Ohren voll. (mehr…)

Antifa-Film „uno di noi“ jetzt online

Im Dezember 2008 erstellten wir mit Profisprayern ein antifaschistisches
Murales in Bochum. Dieses gedachte sieben Antifas aus verschiedenen
europäischen Ländern, die in den letzten Jahren von Nazis und Faschisten
ermordet wurden.
Wir filmten den Produktionsprozess und in den folgenden Monaten erstellten wir mit diesen und weiteren Materialien eine Dokumentation zu dem Murales und den Hintergrund der sieben Morde. Dazu interviewten wir in Italien und Spanien Angehörige der Ermordeten und produzierten einen eigenen RAP für Thomas Schulz, der 2005 in unserer Nachbarstadt Dortmund ermordet wurde. (mehr…)

ANTIFA-DEMONSTRATION: CARLOS – KEIN VERGEBEN – KEIN VERGESSEN!

Wir dokumentieren die deutsche Übersetzung des Aufrufs zu einer Spanien-weiten Antifa-Demonstration zum Beginn des Prozesses gegen den Mörder von Carlos Javier Palomino, sowie eine gemeinsame Erklärung verschiedener antifaschistischer Gruppen zum Prozessbeginn.

Quelle: La haine

ANTIFA-DEMONSTRATION: CARLOS – KEINE VERGEBEN – KEIN VERGESSEN!
Bundesweite Demonstration in Madrid zum Beginn des Prozesses gegen den Mörder von Carlos
Samstag, 12. September 2009, 18 Uhr, Plaza Elíptica
Aufrufer: FreundInnen und GenossInnen von Carlos

Am 11. September 2009 ist es ein Jahr und zehn Monate her, SEIT dem der Faschist Josué Estébanez de la Hija unseren Freund und Genossen Carlos getötet und einen weiteren Antifaschisten schwer verletzt hat. (mehr…)

No border camp in Lesvos, Griechenland

Am 25. August startet das no border camp auf der griechischen Insel Lesvos. Letzte Woche gab es bereits eine Demonstration in der City, die ein großes Medienecho erntete. Man solidarisierte sich mit den vor Ort inhaftierten MigrantInnen und ging auch zum Internierungslager, in dem 1000 MigrantInnen, darunter 300 Minderjährige „untergebracht“ sind. Das folgende Video dokumentiert die Situation dort:

Aufruf für einen internationalen Aktionstag für Thodoris Iliopoulos am Montag, 24. August

Im Folgenden dokumentieren wir den Aufruf für einen internationalen Aktionstag für den politischen Gefangenen Thodoris Iliopoulos am Montag dem 24. August 2009:

Solidaritätsinitiative für Thodoris Iliopoulos

Aufruf für einen Aktionstag für die sofortige Entlassung von Thodoris Iliopoulos, im Hungerstreik seit dem 10. Juli

Wir rufen alle solidarischen Gruppen auf, um ihre Aktionen – Propaganda, Infoaktionen, Treffen – zu koordinieren, die auf die sofortige Entlassung von Thodoris abzielen. Aus diesem Grund haben wir Montag, den 24. August um 20:00 Uhr als den Tag und die Uhrzeit festgelegt, zu welcher wir alle unsere Stimmen und unsere Stärke zusammentun werden, um die sofortige Entlassung des hungerstreikenden Thodoris Iliopoulos einzufordern. (mehr…)