Christoph ist draußen!

Der Verhandlungstag gegen den 23-jährigen Antifaschisten Christoph T. am 20. Oktober endete mit der Aufhebung seines Haftbefehls. Christoph wurde vorgeworfen am 17. Juni 2009 in Berlin-Friedrichshain ein Auto in Brand gesteckt zu haben. Christoph wurde nach rund drei Monaten Haft aus der Untersuchungshaftanstalt Moabit entlassen. Der Grund dafür war die geringe Dichte an Beweisen. Es gibt also allen Grund zur Freude.

Weiterhin gilt es für uns jetzt für die Freiheit unserer Freundin und Genossin Alexandra zu kämpfen (http //engarde.blogsport.de), die ebenfalls wie Christoph wegen angeblicher Brandstiftung an einem PKW in der Frauen JVA Berlin-Pankow (href=“http://nea.antifa.de/lokales/free-alex.html“>http://nea.antifa.de/lokales/free-alex.html) gefangen gehalten wird. Unsere Solidarität gilt außerdem den Gefangenen des MG-Verfahrens (http://einstellung.so36.net/de/1636).

Lasst die Korken knallen! * Christoph – Er ist guter Junge!
Freilassung aller linken und sozialen Gefangenen!

Bericht zum Prozess:
http://de.indymedia.org/2009/10/263851.shtml
Video zum Prozess:
http://www.youtube.com/watch?v=Oz4dpCLli_0
Video über brennende Autos in Berlin:
http://www.youtube.com/watch?v=BrRJitclzco

Website der Soligruppe:
http://engarde.blogsport.de